Ahorn setzt auf Renault

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Ahorn setzt auf Renault

August 07, 2017 - 07:33
Veröffentlicht in:

Auch wenn der Fiat Ducato den größten Marktanteil inne hat, bietet Renault mit dem Master eine interessante Alternative. Bei Verbrauch und Laufkultur punktet der Franzose ebenso wie beim Sitzkomfort grade für große Menschen. Damit ist Ahorn eine interessante Alternative zum Mainstream.

Ahorn setzt bei den Basisfahrzeugen komplett auf Renault. (Foto: Werk)

Obwohl schon seit 30 Jahren am Markt, feierte die Marke Ahorn im Jahr 2013 eine Renaissance. Seitdem werden die komplett aus GFK gefertigten Aufbauten ausschließlich auf Renault Master Fahrgestellen aufgebaut. Dieser Entschluss hat auch zu einer verstärkten Kooperation mit Renault selbst geführt. Ahorn Wohnmobile unterhält in Deutschland zwei eigene Niederlassungen in Speyer und in Mülheim an der Ruhr und vertriebt die Fahrzeuge deutschlandweit über 20 Händlern.

Im kommenden Modelljahr wird es eine Ergänzung für den Ahorn Camp Van geben. Während das Grundmodell gleich bleibt, wird für den Grundriss optional ein neues Hubbett bestellbar sein, dass in Zusammenarbeit mit der Firma Project 2000 entwickelt wurde und zwei Kindern einen Schlafplatz bietet. Dieses Modell wird erstmals in Düsseldorf der Öffentlichkeit vorgestellt. Der Kastenwagen auf Renault Master ist mit einem Webasto Kompressor-Kühlschrank und einer neuartigen Webasto Hybrid-Heizung ausgestattet, die unter dem Fahrzeug sitzt und dadurch mehr Platz im Innenraum schafft.

Die Alaska-Baureihe ist das Spitzenmodell und wird für das kommende Jahr noch weiter aufgewertet. Dazu gehören als neue Option ein Front-Panoramafenster, ein GFK-Boden und eine verbesserte LED-Beleuchtung. Beim Alaska TE sind die Einzelbetten im Heck auf Wunsch höhenverstellbar. Die Küche wurde mit Soft Close Schubladen ausgestattet und mit indirektem LED Licht versehen. Zusätzlich bekommt die Baureihe ein neues Waschbecken und einen neuen Kocher. Der Ahorn kommt mit veredeltem Möbelbau nach Düsseldorf. Zusätzlich wird die Baureihe um ein Modell erweitert. Der ACT 590 ist ein kompakter Teilintegrierter, der mit einer Fahrzeuglänge von unter sechs Metern gerade für Städtereisen und Skandinavien-Liebhaber interessant sein dürfte. Optional ist der ACT 590 mit Hubbett bestellbar. Mehr Detail gibt es erst auf dem Caravan Salon.

Die Canada-Baureihe bleibt weitestgehend unverändert. Lediglich im Innenraum sollen neue Polster und neue Stoffen für mehr Gemütlich sorgen.

Info: www.ahorn-wohnmobil.de