Achleitner präsentiert neuen Allradantrieb für Iveco

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

Achleitner präsentiert neuen Allradantrieb für Iveco

Mai 06, 2016 - 09:06
Veröffentlicht in:

Der österreichische Allradspezialist Achleitner stellt in Ulm seinen neuen Vierradantrieb für den Iveco Daily vor.

Hoch und breit - der Achleitner Daily 4x4. (Foto: König)

Obwohl der Iveco Daily schon ab Werk mit einem Vierradantrieb geordert werden kann, haben die Spezialisten von Achleitner den Daily einer „Offroad-Kur“ unterzogen. Die Veränderungen sind schon auf den ersten Blick erkennbar. Während der Werksallrad vor allem durch das hochgesetzte Chassis auffällt, erkennt man die österreichische Variante schon an den Verbreiterungen der Radkästen, die deutlich breitere Pneus aufnehmen müssen.

Bei Achleitner werden die vier Räder permanent angetrieben. Dabei wird die Kraft gleichmäßig auf die Vorder- und Hinterachse übertragen. Drei Differentialsperren sorgen für maximalen Vortrieb, die Differentialsperre an der Hinterachse muss allerdings schon bei Iveco ab Werk geordert werden. Während der originale Daily 4x4 nur mit 3.040 und 3.400 Millimeter Radstand erhältlich ist, bietet Achleitner seinen Antrieb für alle Radstände an. Eine weitere Besonderheit des Österreichers ist die Einzelradaufhängung mit Drehstabfederung an den Fronträdern, die für mehr Bodenfreiheit sorgt.

Neben dem manuellen 6-Gang-Schaltgetriebe, wird der Antrieb auch mit der 8-Gang-Himatic lieferbar sein. Bis zum Jahresende soll der Allradantrieb zulassungsfähig sein. Erste Reisemobilhersteller wie Bimobil haben bereits Interesse bekundet.

Info: www.achleitner.com