P.L.A. (Halle 13 / Stand D 53)

Benötigte Zeit zum Lesen
weniger als
1 Minute
Bisher gelesen

P.L.A. (Halle 13 / Stand D 53)

August 06, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

(Foto: PLA)

Seit der Übernahme von P.L.A. durch die Rapido-Gruppe, hat sich einiges getan. Die Italiener werden immer stärker in die Fertigung der gesamten Ruppe eingebunden. Derzeit werden bereits die ersten Teilintegrierten für Itineo dort gefertigt. Aktuell sind diese Fahrzeuge aber nicht für den deutschen Markt vorgesehen. Derzeit werden an zwei Produktionsstandorten in der Toskana jährlich über 1.400 Fahrzeuge gefertigt. Eine Erweiterung der Produktionskapazitäten ist in Planung. Der Vertrieb erfolgt in Deutschland mittlerweile über ein eigenes Händlernetz. Europaweit verfügt P.L.A. über 94 Verkaufspunkte und 11 Servicecenter.

Zum Modellwechsel wird das Produktportfolio gestrafft und die Baureihe Mister, bestehend aus fünf Teilintegrierten, zum neuen Modelljahr eingestellt. Damit wollen die Italiener Kosten senken und die Produktion effektiver gestalten. Ziel sind kürzere Lieferzeiten bei höherer Qualität. Die zweite Baureihe namens „Happy“ besteht aktuell aus drei Teilintegrierten und vier Alkoven. Sie wird 2019 mit Änderungen weiter gebaut. Der H380 wird eingestellt, an seine Stelle tritt der neue H385 mit Einzelbetten. Die Modelle H390 und H395 werden einer Modellpflege unterzogen und die Baureihe um das Modell H397 mit Zentralbett ergänzt. Neben einem neuen Logo gibt es bei P.L.A. viele Designverbesserungen im Detail, ein Großteil davon im Interieur.

Info: www.placamper.it