Volkswagen zeigt auf der IAA E-Mobilitäts-Offensive

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Volkswagen zeigt auf der IAA E-Mobilitäts-Offensive

September 20, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

Vor einem Monat präsentierte Volkswagen Nutzfahrzeuge mit dem e-Crafter das erste Modell der E-Mobilitäts-Offensive, dessen Vorverkauf bereits im September startet. Auf der IAA stellte VWN weitere Modelle vor.

Ein besonderer Hingucker zum Thema E-Mobilität auf der IAA ist die Studie I.D. Buzz Cargo. Damit zeigt VW wie ein elektrisch angetriebener und vollkommen neu entwickelter Bulli das Spektrum der Transporter - zusätzlich zum T6 - bereichern könnte. Er ist der erste Transporter auf der Basis der I.D. Family – einer neuen E-Fahrzeug-Generation, die mit großen Reichweiten, einer progressiven Design-DNA und beeindruckend guten Platzverhältnissen punktet.

Die gemeinsame technische Matrix der I.D. Modelle bildet der neue Modulare E-Antriebs-Baukasten (MEB). Mit dem MEB sind – abhängig von der Batteriegröße und dem jeweiligen Modell – Reichweiten von rund 330 bis über 550 km (nach WLTP) realisierbar.

Viele Details der Studie wirken futuristisch. Die Türen öffnen per Sensor, aus dem Platz des Fahrers wird mit wenigen Handgriffen ein kleines Büro. So können Handwerker auch unterwegs Aufträge managen oder E-Mails bearbeiten. Der Rückspiegel ist durch ein Kamerasystem ersetzt worden. Mit den großen Reichweiten könnte der Buzz Cargo auch als Basis für Freizeitfahrzeuge interessant werden.

Crafter mit Wasserstoff

Ebenfalls neu der ist der Crafter HyMotion – ein Transporter mit Brennstoffzelle-Antrieb. Im Gegensatz zum bereits im Laufe des Septembers bestellbaren e-Crafter ist der Crafter HyMotion noch eine Studie. Das technische Konzept ist allerdings seriennah. Der Name setzt sich aus „Hydrogen“ (Wasserstoff) und „Motion“ (Bewegung). Konzipiert wurde der Crafter HyMotion, um größere Strecken emissionsfrei zurückzulegen.

Die im Crafter HyMotion integrierten Tanks fassen 7,5 kg Wasserstoff. Damit kommt der 4,2-Tonnen-Transporter auf eine Reichweite von über 500 km. Statt der großen Traktionsbatterie des e-Crafter arbeitet im Crafter HyMotion eine kleinere Lithium-Ionen-

Batterie mit einem Energiegehalt von 13,1 kWh. Das 30 kW starke Brennstoffzellensystem dient dabei als Range-Extender. Den 100 kW starken Elektromotor und das Getriebe teilt sich der Crafter HyMotion indes mit dem e-Crafter. Der Verbrauch liegt bei 1,4 kg Wasserstoff auf 100 km. Ein Reichweitenbeispiel: Auf dem 623 km langen Weg von der niedersächsischen Hauptstadt Hannover in die bayerische Landesmetropole München müsste der Crafter HyMotion nur einmal tanken. Dauer des Tankstopps: vier Minuten.

Info: www.volkswagen-nutzfahrzeuge.de