Aktuelles

Iveco-Stand auf der IAA 2018 ist ''dieselfrei''

Juli 15, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Iveco will auf alternative Antriebe setzen. (Foto: Iveco)

Eine „Low Emission Area“ zeigt das komplette Angebot an bereits heute verfügbaren alternativen Fahrzeugen mit Elektro-, CNG- und LNG-Antrieb. Sie decken verschiedene Anwendungen vom Personenverkehr bis zum Ferntransport ab. Iveco will mit dem Messeauftritt die Umweltvorteile von Erdgas im Transportsektor hervorheben. Sie sollen zu Emissionssenkungen von mehr als 90 Prozent bei NO2, 99 Prozent beim Feinstaub und im Fall von Biomethan bis zu 95 Prozent für CO2 führen. Obendrein wollen die Italiener die Vorteile der Elektromobilität im urbanen Verkehr aufzeigen.

Mit Al-Ko 2Link den Reifendruck immer im Blick

Juli 14, 2018 - 14:30
Veröffentlicht in:
Die neuen Sensoren integrieren sich in das 2Link System. (Foto: Werk)

Die Al-Ko Fahrzeugtechnik erweitert ihr Connectivity-System 2Link um den nächsten Sensor für Caravans. Das ab November 2018 erhältliche System überwacht den Reifendruck automatisch und zeigt das Ergebnis auf dem Smartphone an. Nach der ATC-Statusanzeige und der elektronischen Wasserwaage zur Nivellierung des Wohnwagens ist dies inzwischen die dritte Funktion, die den Besitzern von Wohnwagen noch mehr Sicherheit und Komfort bietet.

Unverhofftes Glück

Juli 14, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:
Geschäftsführer Alexander König (links) und Inhaber Matthias Müller (rechts) vom Caravan Park Müller übergaben den Hobby Excellent 560 KMFe gemeinsam mit Hobby-Außendienstmitarbeiter Klaus-Martin Stein (2.v.re.) an die Gewinnerin. (Foto: Werk)

Manchmal kommt das Glück gewissermaßen aus heiterem Himmel zu einem. Bei Christina-Wagener-Oerke war es jedenfalls so. Gemeinsam mit Ehemann Kai und ihren beiden Töchtern besuchte sie im vorigen Jahr das Hobby-Herbstevent beim Hobby-Handelspartner Caravan Park Müller in ihrem Heimatort Heinsen. Dabei nutzte die junge Mutter auch die Gelegenheit, am großen Gewinnspiel teilzunehmen. Dass dabei gleich der Hauptgewinn, ein Hobby Excellent 560 KMFe, herausspringen würde, war für die ganze Familie natürlich eine Riesenüberraschung.

Hymer unterstützt Malteser in Oberschwaben

Juli 13, 2018 - 17:22
Veröffentlicht in:
(Foto: Werk)

Das Traditionsunternehmen aus Bad Waldsee stellte einen Fiat Ducato Kastenwagen bereit und legte damit den Grundstein für ein neues Einsatzfahrzeug zur logistischen Unterstützung der dortigen Hunde- und Reiterstaffel. Am 12. Juli übergab Geschäftsführer Jochen Hein das fertig ausgebaute Fahrzeug an den Ortsbeauftragten der Malteser.

Niesmann + Bischoff bringt Farbe ins Spiel und neue Grundrisse

Juli 12, 2018 - 14:17
Veröffentlicht in:
Bei Niesmann+Bischoff gibt es ab sofort Wunschlackierungen gegen Aufpreis. (Foto: Werk)

So hält man es auch bei Niesmann + Bischoff, wo man mit neuen Grundrissen, Änderungen im Detail sowie der Option einer individuellen Lackierung ins neue Modelljahr startet. Neue Baureihen sind bei Niesmann + Bischoff (erst einmal) nicht in Sicht. Mit Arto, Flair und Smove sind die Polcher ja auch bereits recht gut aufgestellt. Für alle Modelle bietet das Unternehmen aus der Eifel die Option einer individuellen Lackierung an. Etwa im Farbton Frozen Red Metallic, mit dem auch sportliche Fahrzeuge von BMW lackiert werden.

Jumbo-Tank für Iveco erhöht Reichweite

Juli 12, 2018 - 11:32
Veröffentlicht in:
200 statt 70 Liter - der neue Iveco Jumbo-Tank von Meier. (Foto: Werk)

LKW verfügen häufig über ein zweites Bremssystem, den sogenannten Retarder. Sie sind für Gefällestrecken konzipiert um eine länger dauerndes, verschleißfreies Bremsen zu ermöglichen. Auch der Iveco Daily ist auf Wunsch mit einer solchen Wirbelstrombremse bestellbar. Genau dies ist aber auch ein Schwachpunbkt des Iveco Daily, denn selbst als 7-Tonner hat dann nur eine bescheidene Tankkapazität von 70 Litern. Grund ist der Platzbedarf des Retarders. Zum Vergleich: Die kleineren Ducato, Jumper und Boxer kommen vielfach bereits mit 120 Litern zum Kunden.

Reisemobil auf zwei Rädern: MotoHome

Juli 10, 2018 - 14:32
Veröffentlicht in:
(Foto: MotoHome)

Mit dem MotoHome könnte der 26-jährige Amerikaner dann möglicherweise das erste Reisemobil auf zwei Rädern auf den Markt bringen. Aber zunächst will er selbst einmal auf Reisen gehen. Basis für Jeremys MotoHome ist eine Honda CBR 1000 F aus dem Jahre 1993. Die Frontpartie des ungewöhnlichen Motorrads stammt von einer Honda CR 500, einem Motocross-Bike. Vorne kommt ein 53 cm großes Vorderrad zum Einsatz, am Heck verrichtet das serienmäßige Hinterrad der CBR 1000 F seinen Dienst.

Volkswagen Nutzfahrzeuge bringt neues Crafter-Reisemobil mit auf den Caravan Salon

Juli 09, 2018 - 15:52
Veröffentlicht in:
(Foto: VWN)

Die Basisdaten stehen fest: Das Fahrzeug wird über eine Nasszelle und über einen im Heck angeordneten Schlafbereich verfügen. Für Stehhöhe im Mobil wird ein Hochdach sorgen. Klar, so spektakulär wie die letztjährige Studie wird das nun kommende Sereinprodukt sicher nicht sein. Dafür fehlt ihm aber auch der von vielen Betrachtern als eher unschön empfundene „Rucksack“ am Heck. Dennoch, die Serienversion des neuen Reisemobils soll, so sagt es VW, „dem klaren und frischen Konzept der Studie California XXL“ folgen.

Seiten

Aktuelles abonnieren