Project 2000 stellt Hubbett zur Nachrüstung vor

Benötigte Zeit zum Lesen
1 Minute
Bisher gelesen

Project 2000 stellt Hubbett zur Nachrüstung vor

April 22, 2018 - 07:30
Veröffentlicht in:

Das höhenverstellbare "Smart Bed" mit Holzlattenrost ist dank anpassbarer Bausätze auch als Aftermarket Lösung zur Nachrüstung erhältlich.

Project 2000 bietet jetzt ein Hubbett zur Nachrüstung. (Foto: Werk)

Nach umfangreicher Entwicklungsarbeit hat Project 2000 ein neues, einfaches Hubbettensystem für den sogenannten Aftermarket entwickelt. Das „Smart Bed“ können Endkunden von einer Fachwerkstatt nachrüsten lassen können.

Ein Vorteil des System ist die stufenlose Bettenhöhe, die zum Schlafen variabel gewählt werden kann. Ein komfortabler Lattenrost aus Holz sorgt für geruhsamen Schlaf. Mit dem elektrischen Antrieb lässt sich das Hubbett bequem während des Tages unter der Decke des Wohnmobils verstauen. Wie alle anderen Hubbettsysteme "versteckt" sich das Bett während des Tages unter der Decke des Aufbaus.

Insgesamt besteht das System aus drei verschiedenen Kits:
  • Das Smart Electric Bed:
    Das mechanische Kit wird mit einer Motoreinheit geliefert. Das Kit ist anpassbar an Standardmaße bis zu 2.000 x 1.600 mm. Jedes Kit enthält Führungen, Wellen, Befestigungsplatten und Riemen (bis zu 4.000 mm Länge). Zusätzlich wird eine Notkurbel mitgeliefert, so dass bei Ausfall der elektrischen Anlage das Bett hochgekurbelt werden kann.

  • Smart Frame:
    Das Kit ist für die Anpassung des Bettrahmens. Es enthält vier Aluminiumprofile zum Zuschneiden, einen Satz Standardholzlatten und Lamellenhalter. Mit diesem Kit lässt sich auch ein individuelles Bettgestell ohne Hubfunktion herstellen, das an die verfügbaren Platzverhältnisse in dem Fahrzeug angepasst wird.

  • Smart Accessories:
    Dieses Kit enthält alle Halterungen zur Befestigung des Bettrahmens am Hebesystem.

Mit der Kombination aus Smart Electric Bed, Smart Frame und Smart Accessories erhalt der Kunde eine Komplettlösung für den Bau beziehungsweise Nachrüstung eines maßgefertigten Betts. Bei der Entwicklung hat Project 2000 Wert darauf gelegt, dass die Kits nicht nur einfach, sondern auch schnell zu installieren ist. Die Montagezeiten für die Komponenten zur Herstellung des Hubsystems und die Vormontage des Bettsystems auf der Bettstruktur des Kunden betragen insgesamt circa fünf bis sechs Stunden.

Für den kompletten Einbau, das heißt die Anpassung und Vorbereitung des Raums innerhalb des Fahrzeugs, die Fertigung des Betts sowie Installation sollte man etwas 16 Stunden einkalkulieren. Dies ist aber auch abhängig vom Fahrzeug und der Bettenform.

In der Bewegung liegt die Belastungsgrenze des Systems bei 60 Kilogramm einschließlich Bett, Lattenrost, Möbelverkleidung und Bettzeug. In Schlafpostion beträgt die maximale Tragfähigkeit 250 Kilogramm.

Info: www.project-2000.it